• Deutsch
  • English
Messung und Analyse von Schall und Schwingungen


 Sitemap  |  Impressum  |  Links  |  Download  |  Kontakt 


Produktinfo als PDF

Anwendungen

  • Schallquellenortung am Objekt
  • Aufzeichnen und Wiedergabe der Schallabstrahlung bei wechselnden Betriebsbedingungen (z.B. Hochlauf)
  • Visualisierung und berührungsloses Messen der Oberflächenschwingung (Schallschnellemode)
  • Aufzeichnung und Wiedergabe des akustischen Signals

Einsatzbedingungen

  • Direkte Messung des Schallflusses in einer Ebene im Raum oder am Objekt
  • Alternativ Messung der Schallschnelle nahe der Objektoberfläche.
  • Weiter Frequenzbereich und weiter Dynamikbereich ohne Umschaltung oder Umbau
  • Online-Visualisierung und Aufzeichung auch längerfristiger Vorgänge möglich (Maschinenzyklen, Verfahrbewegungen u.ä.)

Eigenschaften

  • Große Signaldynamik über den gesamten Frequenzbereich.
  • Aufzeichnung von überlagertem Objektbild und Schallintensitätsverteilung
  • Darstellung, Aufzeichnung und Wiedergabe von Schalldruck, Linienspektren und 1/3 Oktav-Spektren
  • Wählbarer Frequenzbereich für die akustische Wiedergabe und die Schallintensitätskarte
  • Keine Nebenmaxima in der Schallverteilung

Hardwarekonfiguration

  • Array mit unseren SoundFlow Sensoren (Schalldruck- und Schallschnellesensor)
  • Datenerfassung über Vielkanalfrontends aus der si++ Voyager Familie
  • Analyse und Recording auf Laptop für mobilen Einsatz oder leistungsfähigem PC im Labor

Handhabung

  • Sonde mit Handgriff, CCDKamera und Sensorarray wird direkt über die zu testende Oberfläche gehalten
  • Online-Schallintensitätskarte zum direkten Betrachten der Schallabstrahlung
  • Einfachstes Recording und Replay von Sound, Bild und Schallintensitätsverteilung
  • Definition von Wiedergabebereichen und Markieren von zeitlichen Ereignissen möglich

Nach oben



siCamera

siCamera

Filmkamera für die Schallintensitätsverteilung mit Sondenarray (Schallintensitätskamera)

NEU: siCamera jetzt mit den neuen SoundFlow Sensoren.

siCamera gibt Ihnen die Möglichkeit, den Schallfluss durch eine Oberfläche direkt zu beobachten und zu filmen. Die Kamera ist schnell, breitbandig und verfügt über eine hohe Dynamik, da das Schallfeld direkt gemessen und nicht berechnet wird. Dadurch sind hochgenaue direkte Beobachtungen der Schallabstrahlung unter verschiedenen Betriebsbedingungen erstmals möglich geworden.

Hohe Dynamik

Mittels eines Sensorarrays wird der Schallfluss durch die Sensorfläche direkt bestimmt, was eine Signaldynamik von mehr als 40 dB auch bei tiefen Frequenzen ermöglicht. Dies ist wesentlich mehr als jedes andere akustische Bildverfahren bisher lieferte.

Großer Frequenzbereich

Durch die Verwendung von echten Schallschnelle- und Schalldruck-Sensoren erfolgt eine direkte breitbandige Messung der Schallintensität über den gesamten Audiobereich. Die typischen Genauigkeitsgrenzen und Frequenzmessbereiche von herkömmlichen Schallintensitätssonden (Druckdifferenz) gelten nicht mehr.

Dokumentation von Objektbild und SchallflusssiCamera_screen

Dargestellt wird das Objektbild via optischer Kamera. Davor wird die Schallintensität als halbtransparente Farbfläche gezeigt. Dadurch sind die akustischen Ereignisse direkt auf der Objektstruktur sichtbar und dokumentierbar.

Wählbarer Frequenzbereich

Sowohl beim Online-Monitoring als auch beim Wiedergeben der Aufzeichnung lässt sich der dargestellte und gehörte Frequenzbereich frei wählen, was eine Fokussierung auf die Problemregionen ermöglicht.

Unterschiedliche Sondenkonfigurationen

Sondendimension und Anzahl der Sensoren sind leicht konfigurierbar.
Bandbreite und Sondenzahl lassen sich an die Erfordernisse anpassen und wachsen mit der zur Verfügung stehenden Rechenleistung.

Einfache Einstellung und sichere Dokumentation der Betriebszustände

Die Messbereichseinstellung aller Sensorkanäle erfolgt gemeinsam durch wenige zentrale Parameter. Das Datenaufzeichnungsformat erlaubt speichersparendes Recording und die nachträgliche Auswahl des interessierenden Frequenzbereiches.
Bei der Messung müssen die Parameter für die Auswertung noch nicht beachtet werden.

Schallintensitätskartierung harmonischer Ordnungen

Durch die Kopplung mit Drehzahlpulsen ist die drehzahlsynchrone Darstellung von Ordnungen als Schallintensitätskarte über der Drehzahl möglich (in Vorbereitung).

Nach oben